Der Astrideck

Meine liebe Ex-Verlobte Astrid konn nur auf einer Seite schlafen. Und zwar rechts. Und dann muss ein Bein unter der Decke hervorschauen, um für thermodynamischen Schlaftemperaturausgleich zu sorgen.

Also wurde ich an die Wand im Bett verdrängt und bekam nurmehr ihren Rücken zu sehen. Hm,...

Das sind die wirklichen Probleme im Leben und sie gehören geregelt. Die Aufgabenstellung kann nur durch einen Platzwechsel gelöst werden, da sie linksliegend und rechtsschauend in meine Richtung blicken würde, solange nicht schalfbedingt die Augen geschlossen sind. Und nun entsteht das Dilemma, denn bei einem Platzwechsel linksliegend kann das Bein nur nach hinten weggestreckt werden und dann läge der ganze Rücken frei. Sie friert dann natürlich und das kann ja auch nicht die Lösung sein.

Also musste eine Lösung her, die es erlaubt in der Mitte der Bettdecke ein Bein herauszustrecken.

Und diese Lösung, die heißt Astrideck! Der Name leitet sich natürlich aus dem altgriechischen und lateinischen von Astrid und Decke ab,... :-)

Natürlich gibt es über diese bahnbrechende Entwicklung im Bettdeckenbau auch ein Video,...

Viel Spaß beim Ansehen.

 

Osmium-Institut zur Inverkehrbringung und Zertifizierung von Osmium GmbH
Am Mösl 41
82418 Murnau am Staffelsee
Germany
Tel.: ++49 177 7938007
Fax: ++49 89 744 88 88 89
E-Mail:
Web: ingowolf.info
Impressum


© 2020, done by Werbeagentur PR3000
Fenster schließen
Der Astrideck