Osmium-Institut

Das Vorgängerunternehmen zur heutigen Osmium-Institut zur Inverkehrbringung und Zertifizierung von Osmium GmbH war nach Mantelkauf einer UG die Commodity-Trade GmbH, die ich als geschäftsführender Gesellschafter führte. Und das mit vollem Stolz, denn die Firma arbeitete auf einem wichtigen Feld.

Das Interesse an Rohstoffen und derer Verwendung hat mich auch über die vielen Jahre als Unternehmer in den verschiedensten Branchen nie verlassen. Nach dem Aufbau des internationalen Wissenschaftssenders Science-TV GmbH und dem Betrieb des Senders Commodity-TV.net (der heute an einen lieben und kompetenten damaligen Partner verkauft wurde) zog es mich zurück in die Welt der wirklichen Werte, die sich nicht nur an Lizenzen festmachen lassen.

Der nächste Schritt war die Gründung eines bulgarisches Explorationsunternehmens, mit dem wir auf Antimon- und Goldsuche gingen und fündig wurden. Schon ein tolles Gefühl, vier eigene Explorationsfelder zu haben. Leider waren die Zeiten damals schwierig zur Finanzierung. In den heutigen Zeiten wäre es sicher kein Problem geworden, denn Antimon gilt als kritisches Metall, welches im Brandschutz verwendet wird. Naja und Gold wird wohl immer aktuell bleiben. 

Über die Arbeit in den eigenen Sendern Rohstoff-TV und Commodity-TV direkt an der Front auf Messen und in Minen baute sich ein großer Kreis an internationalen Freundschaften auf, die es erlaubten, Metallhandel im Feld der kritischen Metalle.

Um diesem Grundsatz zu folgen, ist die heutige „Osmium-Institut zur Inverkehrbringung und Zertifizierung von Osmium GmbH“ angetreten, um das seltenste, schönste und nach seinen Eigenschaften auch beeindruckendste Metall zu zertifizieren und international über 30 Osmium-Institute in den Verkehr zu bringen. Seit dem Jahr 2014 widme ich mich mit einem unglaublich engagierten, jungen Team dieser Aufgabe. www.osmium.com, www.osmium-institute.com.

Denn so wie kritische Metalle in der Welt der Industrie eingesetzt werden, so wird Osmium in der Welt der Sicherheit eingesetzt. Als einziges unfälschbares Metall steht es in der Osmium-Weltdatenbank den Zollbehörden der USA, Kanadas, Australiens und Europas zur Verfügung. Die Zusammenarbeit mit diesen Behörden und Regierungsorganisationen macht die Osmium-Institute so stark.

 

Osmium-Institut zur Inverkehrbringung und Zertifizierung von Osmium GmbH
Am Mösl 41
82418 Murnau am Staffelsee
Germany
Tel.: +49 177 7938007
Fax: +49 89 744 88 88 89
E-Mail:
Web: ingowolf.info
Impressum


© 2022
Fenster schließen
Osmium-Institut