Commodity Trade GmbH

Die Commodity-Trade führe ich als geschäftsführender Gesellschafter. Und das mit vollem Stolz, denn die Firma ist einfach klasse.

Das Interesse an Rohstoffen und derer Verwendung hat mich auch über die vielen Jahre als Unternehmer in den verschiedensten Branchen nie verlassen. Nach dem Aufbau des internationalen Wissenschaftssenders Science-TV GmbH zog es mich zurück in die Welt der wirklichen Werte, die sich nicht nur an Lizenzen festmachen lassen.

Der nächste Schritte war die Gründung eines bulgarisches Explorationsunternehmen, mit dem wir auf Kupfer- und Goldsuche gingen und fündig wurden. Schon ein tolles Gefühl, eine eigenen Goldmine zu haben. Leider geht sie erst in ein paar Jahren in Produktion, aber immerhin.  

Über die Arbeit in den eigenen Sendern Rohstoff-TV und Commodity-TV direkt an der Front auf Messen und in Minen baute sich ein großer Kreis an internationalen Freundschaften auf, die es erlaubten, Metallhandel im Feld der LGHPs durchzuführen. In diesem Segment sind wir seitdem unangefochtener Vorreiter auf dem Weltmarkt.

Es ist unser Ziel, für die Länder in denen wir arbeiten, Rohstoffe in privater Hand zu sichern, die schon in wenigen Jahren durch die Industrie kaum mehr zu erhalten sein werden. Bitte helfen Sie uns auf diesem Weg, bleiben Sie Patriot und werden Sie Partner unseres Unternehmens.

Jedenfalls ist es nie gut, auf nur ein Pferd zu setzen. Heute lege ich mein eigenes Erspartes deshalb in unterschiedlichen Metallen für unterschiedliche Branchen an.

Denn:

Der Mensch produzierte zunächst mit Holz, dann mit Stein und später mit Metallen. Seit der industriellen Revolution steigt die Bedeutung von Industrie- und Sondermetallen jeden Tag. Einige wenige Metalle eroberten sich dabei ob ihrer spezifischen Eigenschaften eine besondere Position.

Quecksilber weil es bei Raumtemperatur flüssig ist, Wolfram, da es bei hohen Temperaturen nicht schmilzt, aber bereits Licht abgibt, Neodym, da man die stärksten bekannten Magneten daraus herstellen kann, und so weiter. Zudem wurden Metalle legiert und Stahl bekam mit Vanadium besondere Eigenschaften. Hartmetalle wurden aus Wolfram, Tantal und Kobalt gesintert. Wismut, Tantal und Titan wurden in der Medizin eingesetzt. Silber in der Fotografie. Oder denken Sie nur an Touchscreens, deren hauchdünne Bedienfelder mit Leiterbahnen aus Indium überzogen sind.

Metalle bestimmen schlichtweg die Welt. Neben Öl, Gas, Wasser und Nahrung sind sie die wichtigsten Rohstoffe überhaupt. Einige der Metalle allerdings sind so selten, dass sie uns noch innerhalb der nächsten Jahre in abbauwürdigen Konzentrationen ausgehen werden. Dann werden die Preise in einer Weise steigen, die sie von einer Börse noch nie gesehen haben. Denn die Metalle können zu großen Teilen nicht einfach durch andere Stoffe ersetzt werden. Gehen sie einmal aus, kann man sie auch mit Recycling nicht mehr gewinnen, da ihre Verteilung dann viel zu groß ist.

Außerdem steigt die Zahl der Menschen und deren Drang nach einem hohen Lebensstandard unaufhaltsam. Ist ein Metall nicht mehr da, werden genau die Preise gezahlt werden, die von den zukünftigen Besitzern verlangt werden. Oft sind nur Spuren der Stoffe in den fertigen technischen Geräten enthalten, aber ohne diese Spuren funktioniert das Gerät nicht. Also wird durch die Industrie nahezu jeder Preis bezahlt werden.

Ich weiß, dass man davon in der Welt noch nicht viel spürt, aber die EU reagiert bereits recht hektisch mit den Berichten zu kritischen Rohstoffen. Und wenn China morgen wegen Eigenbedarf für die Ausfuhren die Grenzen schließt, ist unser Zugriff auf einige Metalle nicht mehr möglich. Der Verteilungskampf ist bereits ausgebrochen.

Mit der Teilnahme an der Sicherung von kritischen Metallen hilft man dem eigenen Geldbeutel, dem eigenen Land und vor allem der eigenen Industrie.

Bitte helfen Sie uns so viele Rohstoffe dieser Art zu sichern und erwerben Sie mit uns gemeinsam die Metalle. Denn Metalle behalten ihren Wert, der in kg gemessen wird und nicht in Währungen, die morgen ihren Wert verlieren können. Helfen Sie uns schnell zu handeln und die wichtigsten Posten dieser Metalle zu erwerben.

Meiner Meinung nach kann man sein Geld gar nicht sicherer anlegen.

 

Osmium-Institut zur Inverkehrbringung und Zertifizierung von Osmium GmbH
Am Mösl 41
82418 Murnau am Staffelsee
Germany
Tel.: ++49 177 7938007
Fax: ++49 89 744 88 88 89
E-Mail:
Web: ingowolf.info
Impressum


© 2020, done by Werbeagentur PR3000
Fenster schließen
Commodity Trade GmbH