Sophia-Project

„Sophia-Project - Wissen der Welt“

Ein Projekt der Science-Tech GmbH

Die virtelle Universität

Wir befinden uns im Zeitalter der String-Theorie, welche durch die Vereinigung der Relativitätstheorie und der Quantenmechanik das ultimative Ziel aller Physiker erreichen will, die Welt auf der wir leben und unser Universum vollständig erklären zu können. Parallel befindet sich international die Volksbildung beunruhigend vieler Staaten auf einem erschreckend niedrigen Niveau.

Bildung wird als Ware behandelt, die der Konsument bezahlen muss. Damit wird Bildung zu einem Privileg, welches durch mangelnde Verfügbarkeit Zweiklassengesellschaften erzeugt. Internet-protocol basiertes Fernsehen verändert nun die Methoden der Wissensvermittlung auf der gesamten Welt maßgeblich und unumkehrbar.

Dabei wird im Internet Wissen von den anbietenden Unternehmen und Privatpersonen jeweils mit der Verfolgung eines abhängigen Interesses verknüpft. Deshalb kann es geordnetes Wissen in keiner Weise nach den Grundsätzen anbieten, welche die Ziele der Sophia-Project darstellen:

  • Streng wissenschaftliche Hierarchie der Inhalte
  • Aufbauende Strukturen von der Basis bis zum universitären Wissen
  • Bereitstellung in mehreren Sprachen
  • Videobasierte Darstellung in emotional ansprechender Form
  • International unkomplizierte Bereitstellung auf allen Distributionsmedien

  

Ein Projekt zur Bereitstellung von Wissen unterliegt schnell dem Risiko, Interessensgruppen Raum zur Selbstdarstellung zu geben. Deshalb gelten für ein globales und damit ein, den weltweit bestehenden Lehr-Strukturen übergeordnetes, Bildungsprojekt die folgenden notwendigen Regeln:

 

  • Wissen darf nicht zu Ware werden
  • Religionsgemeinschaften und politische Bündnisse üben keinen Einfluss auf Inhalte aus
  • Unterrichtsinhalte sind frei von Produktwerbung
  • Es entstehen keine Abhängigkeiten zu regionalen Lehrplänen
  • Es darf keine Barrieren in der Verfügbarkeit aller Inhalte für keinen Zuschauer geben
  • Beiträge dürfen niemals aus ungeprüftem User Generated Content bestehen

 

Wenn „Sophia-Project“ den Anspruch erhebt, ein einzigartiges und vollständiges Spektrum an Information in elf wissenschaftlichen und drei nicht-wissenschaftlichen Gebieten bereit zu stellen, muss sie redaktionell und finanziell vollständig unabhängig sein sowie einen guten Zugang zu allen führenden Universitäten der Welt besitzen.

Das Projekt benötigt wegen der kostenfreien Bereitstellung aller Inhalte für den Lernenden eine stabile Finanzierung und ein international erfahrenes Führungsteam. Aus diesem Grund wurde für Wissen der Welt eine Refinanzierungsform gefunden, die Abhängigkeit vermeidet und potenziellen Geldgebern einen angemessenen Revenuestream garantiert. Im Augenblick finanziere ich es allerdings seit mehreren Jahren noch allein, aber es ist mir unendlich wichtig, dieses Projekt weiter zu treiben.

Mit seinem Produktionscenter für das Wissen der Welt im Rahmen des Sophia-Project schafft die Science-TV GmbH viel mehr als nur ein polymediales Angebot an Wissen. Sie ist das Plenum und das Auditorium für forschende Wissenschaftlergruppen auf der ganzen Welt. Vernetzte Wissenserzeugung, perfekte Aufbereitung, unabhängige Redaktion und unbeeinflusster Austausch sind die Basis für fehlerfreie Beiträge. Aus diesem Grund werden Wissenschaftlern und Mitarbeitern hervorragende Arbeitsumfelder mit neuester Technik und angenehmem Ambiente geboten. 

Aufgabe des Projektteams und der Wissenschaftlergruppen:

Erzeugung eines flächendeckenden, bewegtbildbasierten Wissenspools in mehreren Sprachen zur Bereitstellung an jeden interessierten Nutzer.

 

Osmium-Institut zur Inverkehrbringung und Zertifizierung von Osmium GmbH
Am Mösl 41
82418 Murnau am Staffelsee
Germany
Tel.: +49 177 7938007
Fax: +49 89 744 88 88 89
E-Mail:
Web: ingowolf.info
Impressum


© 2021, done by Werbeagentur PR3000
Fenster schließen
Sophia-Project